termin-vorsorge

 Jetzt Termin vereinbaren!

 

Telefon: 0511 - 22 06 86 40

 

 

Öffnungszeiten:

 

Mo. 08.00-12.00, 13.30-17.30 Uhr


Di. 08.00-12.00, 14.00-18.00 Uhr

 

Mi. 08.00-13.30 Uhr

 

 

Do. 08.00-12.00, 14.00-18.00 Uhr

 

Fr. 08.00-13.00 Uhr

 

Ihre Meinung!

Sehen Sie sich unsere Bewertungen auf

jameda

an und bewerten Sie uns.

Chlamydien Screening


Chlamydien Screening-1
Bei Chlamydien handelt es sich um Bakterien, wo die Übertragung durch den Geschlechtsverkehr funktioniert. Diese Bakterien tragen viele Menschen unbewusst und sie können an andere Menschen weitergegeben werden. Die Infektion hängt nicht mit Unsauberkeit zusammen und sie kann einem Menschen nicht angesehen werden.
Mit Chlamydien können sich alle sexuell aktiven Menschen anstecken und besonders häufig sind in Deutschland junge Frauen betroffen. Durch die Infektion mit Chlamydien kann es bei einer Frau zu schweren Entzündungen der Eileiter und der Gebärmutter kommen und der allerschlimmste Fall ist die Unfruchtbarkeit. Durch die Gabe von Antibiotika kann die Chlamydieninfektion behandelt werden. Frauen sollten einen jährlichen Test auf Chlamydien ( Chlamydien Screening ) durchführen lassen.
Wir führen den Test mit einer Urinprobe durch, denn in dem Urin können Chlamydien nachgewiesen werden. Leider kann nicht festgestellt werden, wie lange eine Infektion bereits besteht. Nachdem der Partner auch infiziert sein könnte, wenn eine Infektion nachgewiesen wurde, behandeln wir den Partner beim Chlamydien Screening mit. Wurde unsere Behandlung dann nämlich abgeschlossen, so könnte es durch den Partner zu einer erneuten Infektion kommen. Die Ansteckungsgefahr ist bei dem Geschlechtsverkehr ohne Kondom besonders hoch und deshalb ist die Benutzung von Kondomen der sicherste Schutz. Während der Geburt kann die infizierte Frau einen Erreger sogar auf das Kind übertragen. Circa die Hälfte der Männer und die Mehrheit der Frauen haben nach einer Chlamydieninfektion unklare, geringfügige oder gar keine Beschwerden.
Chlamydien Screening-2

Hat eine Frau die Infektion, so können wechselnde Unterleibsschmerzen, Brennen beim Wasserlassen, aus der Scheide ein gelblicher Ausfluss und Schmerzen bei dem Geschlechtsverkehr Anzeichen sein. Wir setzen spezielle Antibiotika zur Behandlung ein, denn in den Körperzellen verbirgt sich der Erreger. Leiden schwangere Frauen an dieser Infektion, so kann es zum vorzeitigen Fruchtblasensprung kommen oder auch eine Frühgeburt ist nicht selten. Ein Chlamydien Screening wird innerhalb von Deutschland bis 25. Lebensjahr durch die gesetzlichen Krankenkassen finanziert. Entweder indirekt oder direkt können die Erreger mit dem Chlamydien Screening nachgewiesen werden. Aussagekräftiger ist ein direkter Nachweis, denn somit können aktuelle Erreger direkt festgestellt werden. Wir untersuchen generell den Urin und Abstriche. Ein Arzt sollte generell immer aufgesucht werden, wenn die Krankheitszeichen dafür gegeben sind.